Veranstaltungsort Hannover

 „Hannover hat alles, was eine pulsierende Großstadt ausmacht: ein vielfältiges kulturelles Angebot, unzählige Veranstaltungshighlights, eine lebendige Stadtteilkultur, tolle Ausgeh- und Shopping­mög­lich­keiten. Gleichzeitig ist Hannover besonders grün, eine Stadt der kurzen Wege – und sehr lebenswert. Durch ein hervorragendes Nahverkehrssystem sind die 21 Kommunen der Region Hannover bestens vernetzt – und Erlebnis- und Erholungsmöglichkeiten dicht beieinander“

Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der Hannover Marketing und Tourismus GmbH

Messestadt und Hochschulstandort

Auf dem weltweit größten Messegelände in Hannover finden jährlich knapp 60 Messen und Veranstaltungen statt. Damit gilt die Landeshauptstadt Niedersachsens als eine der bedeutendsten Kongress- und Messestädte in ganz Europa. Weltweit bekannt sind z.B. die EuroBlech, die EuroTier oder die AgriTechnica. Bis zu ihrer Einstellung im Jahr 2018 fand die CEBIT – die größte Computermesse der Welt – lange Zeit in Hannover statt. Als Veranstalter der Expo im Jahr 2000 mit fast 18 Millionen Besuchern kann Hannover die deutschlandweit besucherstärkste Veranstaltung für sich beanspruchen.
Auch als Hochschulstandort ist die Stadt bedeutend. Neben der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität, welche mit rund 31.000 Studierenden, neun Fakultäten und über 180 verschiedenen Studien- und Teilstudiengängen die größte Universität in Niedersachsen ist, gibt es in Hannover zehn weitere Hochschulen. Dazu gehören etwa die Medizinische Hochschule (MHH), die Tierärztliche Hochschule (TiHo) und die künstlerisch geprägte Hochschule für Musik, Theater und Medien (hMtMh). An privaten Hochschulen wie der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) oder der Leibniz Fachhochschule kann in Hannover ebenfalls ein Studium absolviert werden.

Grünste Stadt Deutschlands

Mit einer Gesamtfläche von knapp 200.000 Quadratkilomentern und einem Grünflächenanteil von nahezu 12 Prozent, ist Hannover die grünste Stadt Deutschlands. Prägend für das Stadtbild ist dabei der Stadtwald Eilenriede mit einer Größe von fast 640 Hektar. Auch die Herrenhäuser Gärten, der Maschpark, der Stadtpark und der Tiergarten in Kirchrode machen die Landeshauptstadt zu einer grünen Oase. Der Maschsee, die Ricklinger Kiesteiche und das Steinhuder Meer in der Region verleihen Hannover ein maritimes Flair. Wer die Stadt und Umgebung erkunden möchte, macht dies am besten mit dem Rad. Der bekannteste Rad- und Wanderweg ist dabei der ‚Grüne Ring‘, über welchen sich die Stadt auf einer Strecke von 160km durch die verschiedensten Landschaften umrunden lässt.

Innenstadt und Altstadt

Die Innenstadt von Hannover bietet mit der Ernst-August-Galerie, der Fußgängerzone rund um den Kröpcke sowie der vom Bahnhof ausgehenden Niki-de-Saint-Phalle-Promenande viele Möglichkeiten zum Bummeln und Stöbern in Geschäften. Auch die niedersächsische Staatsoper befindet sich in zentraler Lage direkt am Kröpcke. Die Altstadt von Hannover gilt als Geheimtipp, welche Besucher*innen oft verborgen bleibt. Sie weist mit vielen kleinen Cafés und Bars, der historischen Marktkirche, schönen Fachbauten wie dem alten Rathaus, sowie der direkten Lage am Leineufer einen ganz besonderen Charme auf und lädt zum Verweilen ein. Am Leibnizufer finden sich die bunten ‚Nanas‘ (künstlerisch gestaltete Figuren von Niki de Saint Phalle), welche inzwischen unweigerlich mit Hannover verbunden werden. Für dem kulinarischen Genuss können in der Markthalle (‚Bauch von Hannover‘) zahlreiche Spezialitäten verschiedenster Länder probiert werden.

Kultur und Freizeit

Bunt, vielfältig und abwechslungsreich – das Kultur- und Freizeitangebot in Hannover bietet für jeden Geschmack etwas. In den verschiedensten Museen (z.B Sprengelmuseum, Historisches Museum oder Niedersächsisches Landesmuseum), dem Niedersächsischen Staatstheater mit den Bereichen Schauspiel und Oper oder im Erlebniszoo lassen sich freie Stunden optimal genießen. Auch im Veranstaltungsbereich liegt Hannover weit vorne. Bekannt und beliebt sind bei Hannoveraner*innen und Besucher*innen vor allem das jährliche Klassik-Open-Air im Maschpark, der Internationale Feuerwerkswettbewerb in den Herrenhäuser Gärten oder auch das Fête de la Musique. Nicht ohne Grund gilt Hannover seit 2014 als UNESCO City of Music. Eine große Tradition besitzen außerdem das im Frühjahr stattfindende weltweit größte Schützenfest sowie das Maschseefest. Bei einer Besichtigung des Schlosses Marienburg in der Region kann außerdem ein interessanter Blick in die Vergangenheit geworfen werden.


 

Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen e.V.
Lützerodestr. 9, 30161 Hannover | Deutschland
krimgcongress@kfn.de | 049 511 3483699